Mit Lerneifer zum erfolgreichen Abschluss
11 Sep.

Mit Lerneifer zum erfolgreichen Abschluss

18 Absolventen der Berufsfachschulen für Krankenpflege und Kinderkrankenpflege Garmisch-Partenkirchen feiern erfolgreich abgeschlossene Ausbildung

Gut ausgebildete Pflegekräfte werden überall dringend gesucht. So freuen sich 10 Gesundheits- und Krankenpflegeschüler sowie 8 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschüler über ihr bestandenes Examen nach 3-jähriger Ausbildung. Die Bedeutung und Zukunft des Pflegeberufes wurde durch die Vertreter der Ausbildungsstätten, des Klinikums Garmisch-Partenkirchen und des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie, im Rahmen des Festaktes besonders gewürdigt.

Der Weg durch die Ausbildung sei „mit sehr hohen Anforderungen gepflastert“ erinnerte der Schulleiter Thomas Abold an die vergangenen 3 Ausbildungsjahre. Gerade mit Blick auf den bestehenden Pflegepersonalmangel sei man stolz darauf, dass die beiden Kliniken „ihren eigenen Nachwuchs selbst ausbilden und so einen wichtigen Beitrag zur Qualifizierung von Fachkräften in der Region leisten. Unsere Krankenhäuser brauchen engagiertes Pflegepersonal, das sich mit Leib und Seele und professionell den uns anvertrauten Menschen annimmt.“, so Bernward Schröter, Geschäftsführer vom Klinikum Garmisch- Partenkirchen.
Erfahrene Lehrkräfte für Pflege sowie Pflegepädagogen mit Studienabschluss sorgen für eine effiziente und qualitativ hochwertige Ausbildung. Zusätzlich gestaltet ein Team aus Ärzten, Praxisanleitern und Dozenten den theoretischen und praktischen Unterricht. Das garantiert eine umfassende Ausbildung auf hohem Niveau und bereitet die Auszubildenden auf ihre verantwortungsvolle, interessante und vielseitige Tätigkeit vor.

Prof. Haas, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie, betont in seiner Rede an die jungen Pflegekräfte „Sie sind begehrte Mitarbeiter auch für die Kliniken in der Region. Der Beruf bietet Ihnen nicht nur attraktive Betätigungsfelder, zugleich bietet der gewählte Pflegeberuf jungen Nachwuchskräften eine lebenslang sichere Berufsperspektive. Denn es gibt immer die Möglichkeit sich im Laufe des Berufslebens zu entwickeln und eine Weiterbildung oder einen Studiengang in einer der verschiedenen Spezialdisziplinen zu absolvieren.“

Doch vor der praktischen Umsetzung ihrer erworbenen Fähigkeiten, wurde in der Krankenpflegeschule zunächst einmal das Erreichte gebührend gefeiert.

< zurück zur Übersicht